Condiart Logo
Havelland
 News  |  Presse  |  Kontakt  |  Datenschutz  
print

Condiart im Pressespiegel


» zur Übersicht «« neuerer Beitrag | älterer Beitrag »


Ingo Möhring erhält Alfred-Kühn-Preis

Am 17.01.2013 wurde im Vorfeld zur Internationalen Grünen Woche 2013 der Alfred-Kühn-Preis verliehen. Die Juroren haben sich in diesem Jahr für Ingo Möhring entschieden. Die Bäckermeister-Alfred-Kühn-Stiftung würdigt mit der Preisverleihung Leistungen in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Herstellung von Backwaren.

„Altes erhalten- Neues schaffen“

Bäcker- und Konditormeister Möhring ausgezeichnet

BERLIN, (siw) „Ingo Möhring ist ein Macher", so Nikolaus Junker, Geschäftsführer der Bäcker-Innung Berlin in seiner Laudatio an der Beuth Hochschule für Technik im Stadtbezirk Wedding. „Sein Motto lautet, Altes erhalten - Neues schaffen."

Ingo Möhring und Nikolaus Junker im Gespräch mit Prof. Dr. Dr. e.h. Meuser anläßlich der Preisverleihung
Ingo Möhring und Nikolaus Junker im Gespräch mit Prof. Dr. Dr. e.h. Meuser anläßlich der Bäckermeister-Alfred- Kühn-Preisverleihung in Berlin

Im Rahmen der Wissenschaftlichen Informationstagung der Berlin-Brandenburgischen Gesellschaft für Getreideforschung wird seit 1996 der Preis der „Bäckermeister Alfred Kühn Stiftung" vergeben. Am Donnerstag überreichte Prof. em. Dr. Dr. e.h. Meuser, Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung und Gesellschaftsvorsitzender, diesen Preis an den Rathenower Ingo Möhring „für sein kreatives Wirken als Unternehmer und Bäcker, der dem Bäckergewerbe zukunftsweisende Impulse gegeben hat".

Ingo Möhring begann 1984 seine Bäckerlehre und schloss zwei Jahre später die des Konditors an. Er arbeitete im elterlichen Betrieb mit und übernahm im Jahr 1995 das Geschäft von Vater Hans-Joachim und entwickelte es in der vierten Generation weiter. 1992 wurde Ingo Möhring Bäckermeister und 1996 Konditormeister. Im Jahr 2008 bestand die Bäckerei 100 Jahre. Bäcker war eigentlich gar nicht.
„Clown oder Dompteur wollte er gerne werden", so Junker in seiner Rede weiter. „Ich kenne Ingo Möhring seit mehr als 15 Jahren und schätze seine Aktivitäten. Seine regionalen Produkte und speziellen Schokoladen- und Tortenkreationen Ingo Möhring präsentiert die Urkunde zum verleihenen A.-Kühn-Preis sind weit über das Havelland hinaus bekannt." So bestellte schon der Rundfunk Berlin-Brandenburg die figürlichen Torten für das Weihnachtsrätsel bei ihm.

Möhring war Mitbegründer des Fachschulvereins Brandenburg-Berlin für das Bäckerhandwerk, dessen Vorsitzender er ist. „Heutzutage müssen wir für unseren Jugendlichen werben", so Möhring. Mit dem Institut für Getreideverarbeitung (IGV) in Potsdam arbeitet Möhring seit Jahren zusammen. Durch diese Zusammenarbeit entwickelte er seinen „Haveltaler" mit Spirulina-Algen. Zur Landesgartenschau 2006 entwickelte Möhring ein LAGA-Brot und LAGA-Taler. Auf der Veranstaltungsbühne setzte er live ein LAGA-Gemälde in eine zwei mal zwei Meter große Torte um. Für die BUGA 2015 schwirren in Möhrings Kopf sicher schon einige Ideen herum. Im Moment arbeitet er an einem Havelland-Koch- und Backbuch mit, welches in diesem Jahr erscheinen soll.

Ingo Möhring liegt es immer am Herzen, für seine Heimat zu werben. Vor drei Jahren wurde er zum Chef des Tourismusvereins Westhavelland gewählt. Seit zehn Jahren ist er mit seinem Havelland-Cafe auf dem zentralen Tag der Deutschen Einheit und seit sechs Jahren auf der Grünen Woche in Berlin vertreten.
Quelle: BRAWO vom 20.01.2012; Fotos: wodtke media


» zur Übersicht «« neuerer Beitrag | älterer Beitrag »


nach oben nach oben
© condiart by Meister Möhring e.K. • Göttliner Straße 56 • D-14712 Rathenow
Fon: +49 (0)3385 - 513 576 • Fax: +49 (0)3385 - 508 885 • E-Mail: info@condiart.de
Administrator
RSS Feed Facebook Twitter